Hochschulstandort stärken, Wohnraumangebot für Studierende ausbauen

Der Rat der Stadt Münster möge beschließen:

Die Stadtverwaltung wird beauftragt:

• Auf den Ebenen des städtischen Handelns wird die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum gezielt für Studierende stärker als bisher berücksichtigt.

• Es wird geprüft, ob studentisches Wohnen bei den Grundsätzen zur Vergabe städtischer Grundstücke für Mehrfamilienhäuser und Gemeinschaftswohnformen mehr als bisher berücksichtigt werden kann.

• Die Verwaltung erhält den Prüfauftrag, ob in Absprache mit dem Studierendenwerk freigezogene Flüchtlingsunterkünfte übergangsweise als Wohnraum für Studierende angeboten werden können/sollen. Ebenfalls sollen Konversionsstandorte (Kasernenflächen, BImA-Immobilien Torminstraße/Köhlweg) und der Standort „Altes Finanzamt Münster-Innenstadt“ (BLB) hierzu geprüft werden.

• Zur Finanzierung der Projekte werden möglichst Fördermittel des Landes NRW im Rahmen des „Mehrjähriges Wohnraumförderungsprogramm 2018 bis 2022“ hinzugezogen.

 

Den Antrag finden Sie hier als PDF