Bestmögliche Startbedingungen für die Kleinsten

Land und Bund stellen auch für Münster weitere Mittel für die Kitas bereit

Münster wird erheblich von den Investitionen des Landes und des Bundes in den Ausbau der Kindertagesstätten profitieren. Davon ist Ratsherr Jens Heinemann überzeugt. Der kinder- und jugendpolitische Sprecher der CDU-Fraktion weist darauf hin, dass Nordrhein-Westfalen  die Kommunen beim Ausbau der Kinderbetreuung mit zusätzlichen 30 Millionen Euro unterstützt. Der Bundestag hat zudem am Freitag (14. Dezember) das sogenante „Gute Kita-Gesetz“ beschlossen, mit dem der Bund den Ländern 5,5 Mrd. für die Kinderbetreuung zur Verfügung stellt. „Münster ist landesweit an der Spitze bei der Kita-Versorgung, aber jetzt können wir unseren Vorsprung dank der zusätzlichen Mittel ausbauen, um die Eltern zu entlasten“, so Heinemann, „die Kleinsten sollen bestmögliche Startbedingungen haben.“