Notfalls folgt "rote" Karte

Weber: Eurobahn-Betreiber Keolis abgemahnt
 
Der Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) hat den Eurobahn-Betreiber Keolis am Donnerstag (6. Oktober) zum zweiten Mal wegen Organisationsversagen und daraus folgender nicht erbrachter oder schlechter Leistung abgemahnt. „Wenn es jetzt nicht besser wird, folgt die rote Karte“, sagte der CDU-Ratsfraktionsvorsitzende Stefan Weber, der Mitglied der NWL-Verbandsversammlung ist. Zugausfälle und Verspätungen der Eurobahn zwischen Münster und Dortmund sorgen seit Monaten für Verärgerung der Fahrgäste. Weber hat sich bereits mehrmals sich an die Bahnbetreiber gewandt, weil ihm etliche Fahrgäste ihr Leid geklagt hatten.