CDU verurteilt Anschlag von ZAB-Gegnern

Stefan Weber

Weber: Rechtsstaatliche Behörde wird in Münster mit kriminellen Methoden verteufelt

Der CDU-Ratsfraktionsvorsitzende Stefan Weber hat den Farbanschlag von ZAB-Gegnern auf das Stadthaus 2 am Ludgeriplatz scharf verurteilt. In der Nacht zum Mittwoch (13. Dezember) hatte es Farbschmierereien von Gegnern einer Zentralen Ausländerbehörde gegeben. „Keine verantwortliche Kraft darf es zulassen, dass kriminelle Elemente den politischen Ton in Münster bestimmen“, sagte der Fraktionsvorsitzende Stefan Weber. Die Einrichtung dieser in anderen Städten bereits einstimmig errichteten Behörde dürfe nicht länger verteufelt werden. Wenn Zuwanderung nicht begrenzt und gesteuert werde, drohe der Verlust staatlicher Kontrolle. „Das aber ist genau das Ziel dieser Leute“, so Weber.